Was haben BODEN, KOMPOST und LANDWIRTSCHAFT mit dem KLIMA zu tun? – der September bringt Antworten

Fruchtbarer Boden ist wertvoll.

Das vermittelt noch bis Ende September die gepflanzten Ausstellung FRUCHTBARE ERDE.

Und fruchtbarer Boden ist endlich.

Deshalb sind die Pflege und der Aufbau guter, lebendiger und humusreicher Böden und auch die Gewinnung guten Komposts wichtig.

Die Ausstellungstafel an unserem Komposthaufen beantwortet Fragen und in einem WORKSHOP zum Thema Kompost können die Teilnehmenden eigene Bokashi-Eimer bauen.

Wichtig ist auch wie Boden genutz und bearbeitet wird.

Wie wird Land in Deutschland momentan bewirtschaftet? Was sind die Herausforderungen durch den Klimawandel? Und wie trägt die Landwirtschaft selbst zur Erderwärmung bei?

Von diesen Fragen und der Rolle des zugrundeliegenden Wirtschaftssystems handelt Anfang September ein Vortrag samt Diskussion zur LANDWIRTSCHAFT IN DER KLIMAKRISE.

Dabei kann auch die Einlagerung von möglichst viel klimaschädlichem CO2 in Form von Humus im Boden einen wichtigen Beitrag leisten. Denn so wie es jetzt ist kann es nicht bleiben.

Zur Bekämpfung des Klimwandels und für den Aufbau einer zukunfsfähigen Landwirtschaft.

Wie das im Kleinen geht, indem man Gartenabfälle upcycelt und damit den Kompost verbessert, können alle Interessierte am 17. September in der GARTENSPRECHSTUNDE zu TERRA PRETA erfahren.

Menü schließen