You are currently viewing Hanf als Beispiel: Sortenvielfalt als Grundlage des ökologischen Pflanzenbaus

Hanf als Beispiel: Sortenvielfalt als Grundlage des ökologischen Pflanzenbaus

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 24. Sep 2024
18:30 - 20:00

Veranstaltungsort
Stadtgarten H17

Kategorien


Viele der heutigen ökologischen Probleme resultieren aus der derzeit praktizierten Form der Landwirtschaft.

Eine Ausweitung des ökologischen Landbaus ist daher erforderlich. Dafür werden möglichst widerstandsfähige und genetisch vielfältige Kulturpflanzen benötigt.

Leider ist diese Sortenvielfalt gefährdet. Am Beispiel von Hanf soll gezeigt werden, warum immer mehr alte Sorten verschwinden und warum viele neue Sorten nur eine scheinbare Bereicherung sind.

Nach dem Vortrag des Biologen Philipp Drosky gibt es Raum für Diskussion und Austausch.