Hier erfahrt ihr mehr zu unserer Spenden-Idee der m²-Pat*innen, die wir 2017 gestartet haben

Bereits nach kurzer Zeit waren

Aktueller Stand:

Grüne Oase erhalten. Begegnung ermöglichen. Freiraum verteidigen.

Rundherum stehen Häuser, grau und glatt, im Stadtgarten H17 entsteht jeden Tag neues Leben! Hier gedeihen Blumen, Kräuter, Obst und Gemüse. Hier wächst Wissen, denn es wird geteilt. Hier begegnen sich Menschen, die sich sonst nicht treffen würden. Hier wird ein Stück urbane Erde als unkommerzieller und diskriminierungskritischer Freiraum erhalten.

Engagierte machen die ehemalige Brache zur Oase. Seit 2010 gärtnern sie biologisch und erproben demokratische Selbstorganisation. 2014 wurde die Fläche dem freien Immobilienmarkt entzogen. Regelmäßige Veranstaltungen geben nun Impulse für umweltfreundliche Lebensweisen und nachhaltige Stadtentwicklung. So ist in den letzten Jahren ein außergewöhnlicher Ort entstanden, an dem man tief Luft holen sowie Mensch und Natur begegnen kann – entgegen dem Trend, dass städtischer Raum privatisiert, betoniert und kommerzialisiert wird.

Damit diese 550 m² im Leipziger Westen auch weiterhin grünen und offen stehen, braucht es jedoch deine Hilfe! Denn jährlich müssen 4.350 EUR Fixkosten aufgebracht werden – einiges, doch das ist es Wert. Die Mitglieder des Stadtgarten H17 e.V. tragen einen Teil davon.

Doch das Projekt kann nur erhalten bleiben, wenn viele Menschen Verantwortung für städtischen Freiraum übernehmen. Schon ab 4 EUR pro Monat kannst du m²-Pat*in werden und die Zukunft des Stadtgarten H17 sichern!

FAQ – Fragen und Antworten

Was passiert mit meiner Spende?

Als m²-Pat*in finanzierst du ausschließlich und direkt einen Teil der Miete, die wir für das Grundstück zahlen müssen. Nichts davon fließt in Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit o.ä.. (Personalkosten fallen bei uns ohnehin nicht an, da wir rein ehrenamtlich arbeiten.)

Wie setzten sich die jährlichen Kosten im H17 zusammen?

Die jährlichen Fixkosten betragen ca. 4350 EUR (4000 EUR jährliche Miete + ca 350 EUR für Straßenreinigung und Steuern). Unser Ziel ist es, dass die Hälfte davon, also ca. 2175 EUR, durch die vielen Menschen zusammen kommt, die das Projekt schätzen – die m²-Pat*innen. Die andere Hälfte der Fixkosten wird durch Mitgliedsbeiträge, Beetpachten, Spenden und Erlöse aus Aktionen aufgebracht. Die anfallenden Wasserkosten (Grundgebühr sowie Verbrauchskosten) tragen die gärtnernden Vereinsmitglieder.

Warum ist die Miete für das H17-Grundstück viel höher als für einen Kleingarten?

Der Stadtgarten entstand als private Initiative im Rahmen eines Konzeptes zur sogenannten Zwischennutzung von Brachflächen, im damals schrumpfenden Leipzig. Der Gemeinschaftsgarten belebte seit 2010 eine Baulücken in einem Wohngebiet zu neuem Leben. Da das Grundstück aber nach wie vor als Bauland gilt (und nicht als Grünfläche oder als Kleingartenanlage) und weil Leipzig seit einigen Jahren boomt und „Bauland“ immer teurer wird, war 2014 auch der Kaufpreis für die Hähnelstraße 17 sehr hoch. Die jährliche Miete richtet sich wiederum nach dem Kaufpreis. Deshalb ist die Grundstücksmiete leider viel höher als in der üblichen Kleingartenanlage. Aber wir sind der Meinung, dass sich der Aufwand für H17 trotzdem lohnt – in ökologischer, sozialer und politischer Hinsicht! Alternativen zu leben und aufzuzeigen sollte nicht abgeschieden am Stadtrand passieren sondern mitten drin.

Ist meine Spende von der Steuer absetzbar?

Ja, klar. Denn der Stadtgarten H17 e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Jeweils Anfang des Jahres senden wir dir eine Zuwendungsbescheinigung für deine Steuererklärung zu. (Unser Verein ist unter der Vereinsregister-Nummer 5663 beim Amtsgericht Leipzig eingetragen und trägt die Steuernummer 232/141/09786.)

Ich will noch mehr m² sichern… Wie kann ich meine m²-Pat*innenschaft erhöhen?

Wie schön, dann schreibe uns einfach eine Mail an: stadtgarten-h17@freiraumsyndikat.de

Ich habe es mir anders überlegt… Wie kann ich meine m²-Pat*innenschaft kündigen?

Schade, aber du kannst natürlich jederzeit wieder kündigen, also deine Spenden-Einzugsermächtigung widerrufen. Schreibe uns einfach eine Mail an: stadtgarten-h17@freiraumsyndikat.de

Welche Rechte und Pflichten habe ich als m²-Pat*in?

Deine Förderung als m²-Pat*in gilt als Dauerspende. Du darfst stolz sein, die Grundlagen des Projekts mit zu erhalten. Doch spezielle Rechte und Pflichten sind damit nicht verbunden. Fragen und Feedback nehmen wir natürlich gern entgegen. Wenn du das Vereinsleben aktiv mitgestalten möchtest, kannst du übrigens auch Mitglied werden.

Kann ich das Projekt auch anders unterstützen?

Ja, natürlich. Wenn eine m²-Pat*innenschaft gerade nicht infrage kommt, kannst du uns auch gern eine Spende in beliebiger Höhe zukommen lassen, dich praktisch einbringen oder fragen, ob gerade Beete frei sind. Auch darüber hinaus gibt es Möglichkeiten – erzähle anderen vom Stadtgarten H17 oder teile/like uns auf Facebook.

Ist das Grundstück vor dem Immobilienmarkt in Sicherheit?

Anders als viele Stadtgartenprojekte ist H17 langfristig in Sicherheit! Wir konnten den Verlust der Fläche abwenden, indem sie durch die gemeinnützige Edit Maryon-Stiftung aufgekauft wurde. Über eine Verwaltungsfirma vermietet diese das Grundstück dauerhaft an den Startgarten H17 e.V. – und zwar so lange, wie wir die Miete aufbringen möchten und können.

Ich finanziere mit meiner Spende aber nicht das private Gärtnervergnügen der Mitglieder, oder?

Nein. Dafür zahlen die Mitglieder selbst Mitgliedsbeitrag und Beetpacht an den Verein. Deine Spende dient ausschließlich dem Erhalt des öffentlichen Ortes H17. Denn wir möchten ihn als Freiraum, Ort der Begegnung und als grüne Oase im Leipziger Westen erhalten. Du auch?

Menü schließen