Workshop zu BODEN, KOMPOST und BOKASHI

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 18. Sep 2021
11:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Stadtgarten H17

Kategorien Keine Kategorien


Mit Ari von KanTe- Kollektiv für angepasste Technik & Miren von BodenschätzeN vertiefen wir weiter die Thematik der Ausstellung „FRUCHTBARE ERDE“: Boden, Bodenfruchtbarkeit und Verkompostierung.

Biogut in schwarzes Gold zu verwandeln ist keine Magie. Es braucht nur ein bisschen Pflege – und ein paar Basics zu beachten. Darum wird es im ersten Workshop- Teil gehen:

  • Worauf soll eins achten beim Kompost anlegen?
  • Welche Pflege braucht der Kompost und warum?
  • Was gehört in den Kompost und was nicht?

Diese (und natürlich auch Eure!) Fragen besprechen wir beim ersten Teil des Workshops.

Anschließend gibt es eine gemeinsame Begehung durch den Garten. Wir entdecken, was hier alles an Kompostierbares entsteht, schauen uns die Kompost-Infrastruktur an und sammeln Ideen, wie die Kompostierung im Garten weiter unterstützt werden kann.

Zum Mittag kocht Yasmin Al-Zokari leckeres Essen für uns. Und nach einer entspannte Mittagspause steigen wir in den zweiten Teil zum Thema Bokashi ein. Im Gegensatz zur Kompostierung, können beim Bokashi auch Küchenabfälle wie Brot, Milchprodukte, Fleisch usw. verwertet werden. Bei der Bokashi-Methode wird erst fermentiert (=haltbar machen) und anschließend vererdet (Schritt, in dem das Biogut kompostiert). Wir schauen uns an wo Bokashi herkommt, was damit gemeint ist, und wie das umgesetzt werden kann. Dann baut ihr eure eigenen Bokashi Eimer für zu Hause.

Schließlich wenden wir uns praktisch dem Komposthaufen im Stadtgarten zu, der bewegt werden will, um nächstes Jahr fruchtbaren Humus zu liefern. Zum Schaufeln schauen wir auch, was vielleicht besser gemacht werden kann oder wie neue Ideen aus dem Gartenrundgang umgesetzt werden können. Auch wollen wir überlegen, wie die Bokashis in die Kompostier-Praxis im Garten eingebaut werden können.

 

Bitte bringt, wenn möglich, mindestens 2 Eimer mit, in gleicher Größe, min. einer davon mit Deckel; Größe kann zwischen 5, 10 oder 15 Liter sein.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für die Baumaterialien würden wir, je nach individueller Möglichkeit, gern eine Spende fürs Baumaterial nehmen.

begrenzte Plätze, Anmeldung notwendig an h17-bildung@freiraumsyndikat.de

Es gibt einen Mittagsimbiss und Kaffeesnack.

Über eine Spende für die Vereinsarbeit freuen wir uns immer 🙂

 

Bitte beachtet die geltenden Hygiene-Regeln und achtet einander!

 

Spannendes zum Thema Komost und Gewinnung fruchtbaer Erde könnt ihr auch schon einen Tag vorher, am 17. September in unserer Gartensprechstunde mit dem Schwerpunkt Terra Preta erfahren.

Menü schließen