Freiräume statt Räumung!

Leipzig schmückt sich mit dem Image freiraumliebend und freiraumbietend zu sein. Leipzig vermarktet seine Subkultur. Aber was bleibt am Ende davon übrig? Die LWB verkauft ihren Bestand munter weiter an Investor_innen die mit fiesesten Mitteln Entmietung und Luxussanierung erzwingen wollen. Ein lange existierender und zu Leipzig gehörender Wagenplatz ist bedroht, weil dessen Fläche der Auf- und Verwertung zugeführt werden soll. Nachbarschaftsgärten könnten bald zugebaut sein . . . Tolles neues Berlin . . .

Umso mehr freuen wir uns deshalb, dass es in Leipzig noch freien Raum gibt und Leute die diesen beleben und nutzen wollen! Wir erklären uns solidarisch mit dem neuen Wohnprojekt RhizomiA und dessen ebenfalls bedrohtem Nachbar-Projekt Trailermoon.

Es braucht noch viel mehr emanzipatorische Freiräume in der Stadt und Welt. Wir brauchen unkommerzielle Plätze für alternative, experimentelle Wohn- und Lebensformen! Jetzt, hier, überall, dauerhaft!

Menü schließen